Zum Hauptinhalt springen

Die Anwälte der Kanzlei Bach Langheid Dallmayr (BLD) als "Kümmerer" der Versicherer! Strafrechtliche Ermittlungen gegen Partner Dr. Dirk Günther der Anwaltskanzlei BLD (Az.74 Js 170/18)

"was den Versicherer erfreut, ist nicht immer zum Wohl von Versicherungskunden"

Die Kölner Kanzlei Bach Langheid Dallmayr (BLD) liefert juristische rundum Dienstleistungen für Versicherer. Diese wurden über Jahrzehnte perfektioniert und können den Versicherern zu hohen Einsparungen verhelfen, vor allem im Bereich der Schadensregulierung. Die Anwaltskanzlei BLD wirbt auf der eigenen Homepage (http://www.bld.de) mir diesem Dienstleistangebot. Wir wollen am Beispiel des Schadenfalls "Th. ./. Mannheimer" zu diesen Dienstleistungen Transparenz schaffen. 

Beratung im Zusammenhang mit der Entwicklung von Versicherungspolicen in allen Versicherungssparten durch BLD Anwälte

Wenn Anwälte bei Versicherer bezüglich der Bedingungen und vertraglichen Regelungen beratend tätig sind, dann fliesen immer Gerichtsurteile mit ein und entsprechend werden auch die vertraglichen Regelungen  bzw. Versicherungsbedingungen angepasst. Vor Gericht soll es durchaus vorkommen, dass durch falsche Auslegung der eigentliche Sachverhalt verfälscht werden kann und die Gefahr besteht, dass ein Gericht falsch entscheidet. 

Weitere Informationen auf unserer Seite: www.bund-sachwertschutz.de/index.php

BLD-Betrugsaufklärungszentrum

Es wird zum Schadenfalls "Th. ./. Mannheimer" berichtet, dass der geschädigte Versicherungsnehmer sich nur im Glauben, nach 9 Monaten bekäme er endlich Geld, auf ein Treffen mit dem Großschadensregulierer eingelassen hatte. In Wirklichkeit wollte der Großschadensregulierer allerdings nur eine Inventurprüfung vornehmen und dies noch zu einer sogenannten "Unzeit", während des Geschäftsbetriebs und bei Kundenverkehr. 

Es ist nicht nachvollziehbar, warum denn nach 9 Monaten eine weitere Inventurprüfung erforderlich gewesen sein sollte. Im Übrigen wäre diese zeitnah - direkt nach Schadenseintritt - bei der Erstschadensbegutachtung möglich gewesen. Welchen Zweck soll eine Inventurprüfung nach neun Monaten ergeben, wenn nicht um nach gestohlen gemeldeter Ware zu suchen?

Weitere Informationen auf unserer Seite: www.bund-sachwertschutz.de/index.php und www.bund-sachwertschutz.de/index.php

BLD als Outsourcingpartner bei der Übernahme von Bearbeitungsspitzen der Schadenbearbeitung insbesondere von kleineren und mittleren Versicherungsunternehmen.

Schadensregulierung gehört zum ureigenen Geschäftstätigkeit eines Versicherers. Solche Formen von Auslagerungen werden Bund Sachwertschutz e.V. äußerst kritisch gesehen und war auch ein Grund, wieso dieser Verbraucherschutzverein in das Leben gerufen wurde.

Welche Daseinsberechtigung hat ein Versicherer noch, wenn dieser über kein Schadensmanagement mehr verfügt, dieses vielmehr mit dem Auftrag, - haltet mir den Schaden und die Haftung vom Leibe - nach heftigen Briefverkehr und heftiger Papierproduktion an ihrem außerbetrieblichen anwaltlichen Vertreter abgibt?

Weitere Informationen auf unserer Seite:http://www.bund-sachwertschutz.de/index.php?id=115 und www.bund-sachwertschutz.de/index.php

Gebührenabsprachen

Es wird berichtet, dass es gesonderte Gebührenabsprachen unterhalb der RVG - Vergütung für Anwälte geben soll. Ehemalige BLD-Anwälte murren, dass sie immer ihre volle Gebühr von Versicherern hätten vergütet bekommen. Konkret liegen dem Bund Sachwertschutz e.V. noch keine Nachweise vor. Dem Kartellamt liegt hierzu ein Hinweis vor, konnte aber kein Kartell erkennen.

Strafrechtliche Ermittlungen gegen Prof. Dr. Dirk Günther (Partner BLD-Anwälte) u.a.

Es wurde Strafanzeige gegen Prof. Dr. Dirk Günther (Partner BLD-Anwälte) und den Vorständen der Continentale/Mannheimer gestellt. Dieser Vorgang wird als Tatvorwurf Betrug bei der Staatsanwaltschaft Köln unter dem Aktenzeichen 74 Js 170/18 bearbeitet.

Weitere Informationen finden sie unter:

Der Spiegel berichtet in einem Artikel der Ausgabe 30/2015 folgendes zu Versicherern und ihren Anwälten

 correctiv.org/recherchen/justiz/artikel/2017/02/15/anwaltskanzlei-bld-maechtiger-gegner-fuer-versicherte/